Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2012 - Vorberatung Haushalt 2012

Neckarsulmer Ortsteile erhalten mehr als vier Millionen Euro aus dem Stadtsäckel


Ortschaftsräte stimmen Haushalts- und Investitionsplan 2012 einstimmig zu

Von Andreas Bracht

Haushaltsvorberatung im Ortschaftsrat Dahenfeld
Der Haushaltsplan der Stadt Neckarsulm für das laufende Jahr sieht wieder erhebliche Investitionen in die Infrastruktur der Stadtteile vor. Die laut Etatentwurf in Obereisesheim und Dahenfeld geplanten Investitionsmaßnahmen summieren sich auf insgesamt rund 4,8 Millionen Euro. Welche Maßnahmen im Einzelnen vorgesehen sind, erfuhren die Mitglieder der Ortschaftsräte bei der Vorberatung des Haushaltsplans 2012 aus erster Hand. Oberbürgermeister Joachim Scholz nahm gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Grabbe und Stadtkämmerer Jürgen Kaufmann an den Beratungen in den Ortschaftsgremien persönlich teil. Beide Ortschaftsräte stimmten dem Haushalts- und Investitionsplan 2012 einstimmig zu und empfahlen ihn dem Gemeinderat ohne Änderungen zur Beschlussfassung.   

„Wir haben in Neckarsulm allen Anlass zu Optimismus“, bewertete OB Scholz den Haushaltsplan. Angesichts des relativ hohen Haushaltsvolumens kündigte der OB ein „gewaltiges Aufgabenpaket für 2012“ an. „Die Rahmenbedingungen sind hervorragend.“

Haushaltsvorberatung im Dahenfelder Ortschaftsrat (Foto: Andreas Bracht)


Das Haushaltsvolumen beträgt insgesamt 199 Millionen Euro. Davon entfallen 154,2 Millionen Euro auf den Verwaltungshaushalt. Der Vermögenshaushalt, aus dem die Investitionen bestritten werden, umfasst 44,8 Millionen Euro. Allein im Baubereich sind Ausgaben von 21,4 Millionen Euro veranschlagt. Die Finanzierung der Investitionsvorhaben ist über die Rücklage gesichert. Dieser Finanzreserve werden insgesamt 39,7 Millionen Euro entnommen. Davon werden 11,8 Millionen Euro verwendet, um den durch hohe Umlagezahlungen belasteten Verwaltungshaushalt auszugleichen. Auf Grundlage der außergewöhnlich hohen Gewerbesteuereinnahmen, die die Stadt 2010 verbuchen konnte, werden in diesem Haushaltsjahr Umlagezahlungen in Höhe von 80 Millionen Euro an das Land und den Landkreis fällig. Einen Betrag in gleicher Höhe hat die Stadt als Gewerbesteueransatz für 2012 veranschlagt. Die nach Abzug der Ausgleichsrate verbleibenden Finanzmittel in Höhe von 27,9 Millionen Euro kann die Stadt für Investitionen einsetzen.

...

Trainingsplatz in Dahenfeld wird neu gebaut
In den Stadtteil Dahenfeld fließen Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt 1,2 Millionen Euro. Die größte und kostenträchtigste Baumaßnahme ist der Neubau des Trainingsspielfeldes auf dem Sportplatz. Die Baukosten betragen laut Haushaltsansatz 500.000 Euro. Auch in Dahenfeld berücksichtigt der Investitionsplan die Belange der Feuerwehr. Für die Aufstockung des Gerätehauses stehen 150.000 Euro bereit. 100.000 Euro wendet die Stadt für die Sanierung der Fachwerkscheune in der Kreuzstraße auf. Um die Ortsmitte weiter aufzuwerten, wird das Umfeld des Rathauses für 95.000 Euro neu gestaltet. 70.000 Euro stellt die Stadt bereit, um das Ladengeschäft im Ortskern umzubauen und zu modernisieren. Damit leistet die Stadt ihren Beitrag, um einen wichtigen Kommunikations- und Treffpunkt in der Ortsmitte zu erhalten.

Pressebericht (Auszug) der Stadt Neckarsulm vom 19.01.2012

Siehe auch den Bericht über die Sitzung vom 16.01.2012 unter "Kommunales".

02.04.19

zu verpachten:

Rasengrundstück in Dahenfeld; Hanglage mit Obstbäumen, Hütte und Solar, 1.900 m², gepflegt....


02.04.19

Musikalisches Gebet in die Nacht mit „RISING“

Gründonnerstag, 18. April, um 22:00 Uhr in St. Remigius Neckarsulm-Dahenfeld



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(15.04.2019)