Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2012 - Buslinie

Neues ÖPNV-Angebot ab Mai 2012: Ortsbus Dahenfeld

Zusätzliche Verbindungen und Haltestellen

Von Johann Habla

Der konsequente Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs ist eine wichtige kommunale Aufgabe - nicht nur, weil Autofahren immer teurer wird, sondern auch im Hinblick auf die wachsende Zahl älterer Menschen in unserer Gesellschaft. Die Stadt Neckarsulm stellt sich dieser Herausforderung. Seit zwei Jahren gibt es das neue Stadtbuskonzept, mit  dem in der Kernstadt, in Amorbach und Obereisesheim bereits deutliche Verbesserungen bei Verbindungen und Taktzeiten realisiert wurden. Ab Mai 2012 soll nun auch im Stadtteil Dahenfeld ein erweitertes Stadtbusangebot erprobt werden.

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Personen wie beispielsweise Senioren, die außerhalb der Schul- und Berufsverkehrszeiten Termine in Amorbach oder Neckarsulm wahrnehmen oder Einkäufe tätigen möchten. Dafür werden zusätzliche Haltestellen im Ort eingerichtet. Diese werden werktags von Montag bis Freitag je zweimal vormittags und nachmittags mit einem Kleinbus (17-Sitzer) angefahren. Es werden also vier zusätzliche Direktverbindungen von und nach Neckarsulm über Amorbach geschaffen. Die planmäßige Fahrzeit beträgt nur maximal 16 Minuten von Anfangs- bis Endstation.

Die neue Linie 90 beginnt an der Oststraße/Bereich Kirschenstraße und führt über die Oststraße, die Eberstädter Straße, den Riedweg, die Grünewaldstraße, die Jahnstraße und die Brambacher Straße zum ZOB an der Ballei, mit Halten in Amorbach (Landstraße) und an der B 27 / Viktorshöhe. Von Neckarsulm in Richtung Dahenfeld verläuft die Streckenführung entsprechend in umgekehrter Richtung (Abfahrt am ZOB Ballei im Bereich A), jedoch über die Erlenbacher Straße statt über den Riedweg.

Die im Ort angefahrenen Haltestellen liegen im Bereich Oststraße/Kirschenstraße, Oststraße/Bergstraße, Oststraße/Kreuzstraße, Riedweg, Grünewaldstraße/Lönsweg, Jahnstraße/Kleiststraße und Brambacher Straße/Industriestraße.

Die vorgesehenen Abfahrtszeiten sind um 8.41 Uhr, 9.41 Uhr, 16.41 Uhr und 17.41 Uhr ab Dahenfeld / Haltestelle Kirschenstraße sowie um 9.00 Uhr, 10.00 Uhr, 17.00 Uhr und 18.00 Uhr ab ZOB / Ballei. Die weiteren Abfahrtszeiten werden an den jeweiligen Haltestellen ausgewiesen und können zusammen mit einem Haltestellen-Übersichtsplan hier aufgerufen werden.

Die seither bereits bestehenden Verbindungen von und nach Neckarsulm (Stadtbus und WEG) bleiben erhalten und werden wie bisher ausschließlich über die Haltestellen in der Bismarckstraße und in der Brambacher Straße bedient. Durch die zusätzliche Ortsbuslinie wird vormittags und spätnachmittags ein 30-Minuten-Takt ohne Umsteigen für die Fahrt von und nach Neckarsulm erreicht. Am ZOB / Ballei besteht Anschluss an das Rendezvous-System der anderen Stadtbuslinien.

Es gelten die üblichen Tarife des HNV. Eine Einzelfahrt kostet für Erwachsene 2 € (für Kinder 1 €), eine Viererkarte 6,40 € und eine Tageskarte 3,60 €. Innerhalb Dahenfelds gilt der Kurzstreckentarif von 1,40 €.
 
Geplant ist zunächst eine Testphase. Ob das Ortsbus-Angebot dann dauerhaft beibehalten wird, hängt natürlich in erster Linie von der Akzeptanz in der Einwohnerschaft ab.

- Alle Angaben ohne Gewähr! -


29.03.2012 (aktualisiert am 26.04.2012)

12.02.19

Altpapiersammlung

in Dahenfeld am Samstag, 30. März!


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(15.02.2019)

 
//-->