Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2012 - Peter Fox

Kleiner Fuchs braucht Hilfe


Von Johann Habla

Herrenlos aufgefundene Hunde bringt man ins Tierheim, verletzte Vögel nach Bad Friedrichshall in die Greifvogelpflegestation. Selbst für Igel gibt es professionelle Quartiere zum Überwintern. Aber was macht man mit einem ca. 5 Wochen alten Füchslein, das nach einer unliebsamen Begegnung - mit wem auch immer - eine klaffende Kopfwunde aufweist, aber trotz dieser Verletzung durchaus munter und "allseits orientiert" wirkt? Seine Mutter, wenn es sie gibt, nimmt ihn laut befragter Tierärztin jedenfalls nicht mehr an, weil seine Wunde stark vereitert ist. Auch könnte sie den Zwerg medizinisch nicht versorgen. 

In Kanada gibt es für solche Fälle sogenannte "Wildlife Sanctuaries", bei uns eher nicht. Immerhin konnte eine in den Wäldern Kanadas gestählte und im Umgang mit Bären, Wölfen und Elchen erprobte ehemalige Mitarbeiterin eines solchen Sanctuarys die Nachwuchsbestie trotz deren bedrohlich wirkenden Fauchens einfangen und hinter den massiven Plastikgittern eines handelsüblichen Katzenkorbes sicher verwahren. 
.

Peter Fox und Kathy Habla (Foto: Sebastian Habla)


Grundsätzlich wendet man sich bei aufgefundenen Wildtieren an Förster und/oder Jagdpächter. Aber bei einem verletzten Fuchs winken die ab. Es gibt ohnehin zuviele
Füchse und deshalb werden verletzte Tiere getötet, nicht gesund gepflegt.  

Tierarztpraxen nehmen ebenfalls keine Wildtiere auf und auch ein Anruf beim Leingartener Zoo blieb erfolglos.

Derzeit ist Peter Fox, wie er spontan getauft wurde, in stationärer ärztlicher Behandlung und sein Gesundheitszustand ist stabil. Allerdings ist völlig unklar, wie es mit ihm weitergehen wird. Über jeden hilfreichen Tipp freut sich der Webmaster.

13.05.2012

Nachtrag 14.05.2012:


Das Schicksal des kleinen Fuchses hat viele Menschen beschäftigt, Internet und Facebook machen es möglich. Es haben sich auch mehrere Personen gemeldet, die eine Unterkunft anbieten konnten. Jetzt ist Peter Fox zusammen mit zwei anderen Jungfüchsen in einem Wildgehege, wo er seine Verletzungen auskurieren kann. Wobei (laut Tierärztin) Peter Fox in Wirklichkeit eine kleine Petra ist :-)

02.04.19

zu verpachten:

Rasengrundstück in Dahenfeld; Hanglage mit Obstbäumen, Hütte und Solar, 1.900 m², gepflegt....


02.04.19

Musikalisches Gebet in die Nacht mit „RISING“

Gründonnerstag, 18. April, um 22:00 Uhr in St. Remigius Neckarsulm-Dahenfeld



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(15.04.2019)