Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2013 - Generalversammlung 2013

Jahreshauptversammlung im Sportheim


Von Timo Dittmann

Genau um 20:11 Uhr konnte Stefan Erlewein die zahlreichen Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Er dankte den zahlreich erschienenen A-Junioren und entschuldigte seinen Kollegen Winfried Heinrich (2. Vorsitzender), der krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Nach einer Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder erzählte Stefan Erlewein nochmals von der Tagesordnung und dem Fahrplan für den heutigen Abend.

 

Stefan Erlewein (Foto: SC Dahenfeld)


Bericht des 1. Vorsitzenden

An erster Stelle stand der Bericht des ersten Vorsitzenden. Er gab einen kleinen Überblick über die Aktivitäten, Erfolge, Probleme und Aussichten der einzelnen Sparten und gab grobe Angaben über Aus- und Einnahmen. Sein Fazit war dann, dass die allgemeine Unterstützung bei beispielsweisen Festen immer weniger wird und es immer wieder die gleichen Personen sind. Das Sportheim wurde unter der Leitung der Familie Lipp reichlich von allen Seiten gelobt. Aus diesem Grund gab es für Achim ein kleines (hoffentlich nicht zu kleines) T-Shirt.

Die seit vielen Jahren diskutierten Haupt- und Nebenplatz sind endlich zufriedenstellend und sind keine Sorgenkinder mehr für den SC Dahenfeld. Erster Vorsitzender Erlewein appellierte an alle anwesenden Mitglieder die Sportanlage zu pflegen und auf sie zu achten, denn ohne diese Pflege wäre die ganze Arbeit in den kommenden Jahren quasi umsonst. Mit dem Kunstrasen hat man nun wieder die Möglichkeit ein Gerümpelturnier zu veranstalten, das ein neues Organisations-Team bekommen hat. Nach zwei Jahren Pause ist es Zeit den Sport wieder in den Vordergrund zu stellen. Am Ende seines Berichts dankte Stefan Erlewein allen Kollegen, Sponsoren, Abteilungsleitern und - trainern, der Stadt Neckarsulm und dem Pächterehepaar für die Leistungen im vergangenen Jahr.

Bericht der Schriftführerin und des Kassier

Ilselore Kühner berichtete über sechs Treffen im letzten Jahr, bei denen Themen wie kommende Feste, Belangen der Abteilungen und Baumaßnahmen an der Tagesordnung standen.

Bei den Finanzen konnte Hans-Peter Weinreich erstmals seit zwei Jahren wieder ein geringes Plus verzeichnen. Trotz eines Minus im ideelen Tätigkeitsbereich konnte durch den Geschäftsbereich das Minus wieder ausgeglichen werden. Die Mitgliederzahl stieg im Vergleich zum Jahr 2011 an. Im vergangenen Jahr waren es 745 Mitlieder im Sportclub Dahenfeld.

Berichte der einzelnen Sparten

In der aktiven Mannschaft gab Arnold Heinrich trotz seiner Verletzung einen Überblick über das vergangene Jahr und das derzeitige Spieljahr. Zu kritisieren war hierbei die sinkende Trainingsbeteiligung und das derzeitige Abschneiden der ersten Mannschaft, die um den Abstieg spielt. Von den insgesamt 45 aktiven Spielern fand man nur drei im SPortheim wieder.
 
18 Jugendtrainer und -betreuer sind es derzeit in der Jugendabteilung des SC Dahenfeld. Es werden weiter junge und motivierte Trainer gesucht, die das Jugendleiterteam um Uwe Winter unterstützten. Erfreulich sind die sieben gemeldeten Mannschaften von der Bambini bis hin zur A-Jugend, die insgesamt 108 Jugendfußballer in ihren Reihen haben. Die Strafen seien sehr gering gewesen und es seien immer wieder die gleichen Spieler, die durch Strafen auffallen würden. In Zukunft wird es in den oberen Mannschaften schwer sein alle Mannschaften zu stellen, deswegen wird das Ziel sein auswärtige Spieler zu integrieren.

In der Turnabteilung feiern die Herren der Herrengymnastik ihr 25-jähriges Jubiläum. Die Teilnahme am Landesturnfest ist erfreulich, auch wenn es sonst wenig Neues aus der Abteilung Turnen gibt.

Bei der Tischtennisabteilung sind stets wöchentlich 10-12 Interessenten im Training. Ein Trainer wird derzeit noch gesucht um mehr Tischtennis-Freunde nach Dahenfeld zu locken.

Entlastungen

Die Entlastungen des Vorstandes nahm standesgemäß Ortsvorsteher Habla vor. Die Versammlung entlastete den Vorstand einstimmig.

Neuwahlen

In diesem Jahr war der 1. Vorsitzende, die Kassenprüfer und der Ausschuss neu zu wählen. Die Kassenprüfer und der erste Vorsitzende Stefan Erlewein wurden einstimmig wiedergewählt. Das selbe Spiel fand auch beim Ausschuss statt, wobei hier ein neues Gesicht ab sofort zu sehen sein wird.

Am Ende der diesjährigen Jahreshauptversammlung standen noch die Beitragsanpassungen und die Aussprachen an. Die Beiträge wurden - durch die Versammlung akzeptiert - um 5 Euro angepasst. Nach den Aussprachen war die Versammlung zu Ende. Um 22:15 Uhr konnte Stefan Erlewein die Sitzung beenden.

Bericht vom 24.03.2013 auf www.sc-dahenfeld.de

 
17.12.18

Staatsbesuch in Dahenfeld

Die Theatergruppe des SC Dahenfeld präsentiert am Sonntag, 20. Januar 2019 das schwäbische...


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(05.01.2019)

 
//-->