Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2015 - Mountain-Biker

Packende Duelle auf perfekter Strecke

Neunter Mountainbike-Marathon in Dahenfeld zieht über 300 Teilnehmer an

Von Benita Stalmann

Und da ist es, da ist es schon“, sagt Moderator Sebastian Hautli, als er das Vorausfahrmotorrad sieht, das den Sieger über die Kurzdistanz ankündigt. Mit Karacho sausen die beiden Biker über die Ziellinie. Beide recken einen Arm gen Himmel. Luca Hertner von AS Schneider und Daniel Schilling vom Radhaus Ilsfeld überqueren Schulter an Schulter und Rad an Rad die Ziellinie beim neunten Bikemax-Mountainbike-Marathon in Neckarsulm-Dahenfeld.

„Es war ziemlich anstrengend, aber die Streckenbedingungen waren besser als vergangenes Jahr“, sagt Luca Hertner. Der 17-jährige Heilbronner gewinnt die Kurzstreckendistanz über 31 Kilometer nach rund 74 Minuten. Daniel Schilling (22), der – offiziell zeitgleich – nur einen Wimpernschlag hinter seinem Mitstreiter ankommt, nimmt es sportlich: „Wir haben gut zusammen arbeiten können, deshalb war es auch das Ziel, gemeinsam zu gewinnen.“ Zu diesem Zeitpunkt ist im Start-Ziel-Bereich noch reichlich Platz für weitere Unterstützer. Die gibt es dann bei der Langstrecke: Die Profis und Zwillingsbrüder Hannes und Bastian Schneider (23) von Radsport Schneider aus Backnang liefern sich mit Malte Plappert vom SV Leingarten ein packendes Finish. Unter lautem Beifall überquert Hannes Schneider als erster die Ziellinie – eine Sekunde vor Plappert.

Am Sonntag haben sich um 10 Uhr an der Dahenfelder Hüttberghalle die rund 100 Teilnehmer der Langdistanz über 61 Kilometer (zwei Runden) und 1300 Höhenmeter auf den Weg gemacht. Eine halbe Stunde später folgen die 215 Starter über die Kurzdistanz, den sogenannten Short Track (eine Runde) über 31 Kilometer und insgesamt 650 Höhenmeter. Die Strecke führt überwiegend durch den Wald, nur kurze Passagen auf Asphalt. „Das macht den Spaß um so größer“, meint Angelika Aigner (44) vom Team Focus Rapiro Racing, die Siegerin des Short-Tracks bei den Damen. „Ganz tolle Strecke. Wenn man dann auch noch Erster ist, ist das perfekt.“

Am Mountainbike-Marathon in Dahenfeld nahmen sowohl professionelle Fahrer als auch Hobbyradler teil. (Foto: Guido Sawatzki)


Ideal waren auch Wetter und Streckenbedingungen. „Der Boden ist heute nicht zu hart und nicht zu matschig“, sagt Bruno Gurr, Vorsitzender des RC Pfeil Neckarsulm. Dadurch würden die Reifen perfekt greifen. Zu heiß oder zu kalt sei es in diesem Jahr auch nicht.

Sein Verein organisiert das Rennen, viele freiwillige Helfer aus anderen örtlichen Sportvereinen und viele Anwohner helfen mit. Nur mit ihrer Unterstützung habe das Rennen so gut über die Bühne gehen können, betont Gurr. In wochenlanger Vorarbeit bauten sie Absperrungen auf, suchten Sponsoren und planten den Ablauf.

Denn das Ereignis zieht am Wochenende Radsportler aus ganz Baden-Württemberg an. Unter ihnen auch einige Profis des Dachverbandes Bund Deutscher Radfahrer, wie die ehemalige Handball-Nationalspielerin Gabi Stanger. Sie siegt mit großem Abstand bei der Langdistanz der Damen für das Team Centurion-Vaude.

Bei den knackigen Anstiegen und auf den schwungvollen Trails haben auch die vielen Hobbyradfahrer ihre Herausforderungen und ihren Spaß. Viele Neckarsulmer sind dabei – bejubelt von heimischen Fans. „Da kommt der Papa“, ruft eine Mutter mit gezückter Handykamera ihren beiden Kindern zu. Unter euphorischen Rufen der Kleinen rauscht der Papa mit quietschenden Reifen ins Ziel.

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 15.09.2015

17.12.18

Staatsbesuch in Dahenfeld

Die Theatergruppe des SC Dahenfeld präsentiert am Sonntag, 20. Januar 2019 das schwäbische...


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(05.01.2019)

 
//-->