Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2018 - 37. Dahenfelder Dorffest

Bei Stimmungsmusik bebt der Berg

Dahenfelder feiern in stimmungsvoller Atmosphäre rund um die Alte Kelter

Von Werner Glanz

Die 14 Meter breite, acht Meter tiefe und gut sechs Meter hohe Bühne reicht am Samstagabend bei weitem nicht aus, um allen Aktiven Platz zu bieten. 170 Musikerinnen und Musiker, das größte motorradfahrende Blasorchester der Welt, treffen sich dieses Jahr beim 37. Dahenfelder Dorffest. Im kleinsten Neckarsulmer Stadtteil begleiten sie den Fassanstich von Oberbürgermeister Steffen Hertwig und heizen anschließend fast drei Stunden lang den Gästen rund um die Alte Kelter bei angenehmen Temperaturen mächtig ein.

Mit Musik geht eben doch alles besser. Zwei gezielte Schläge mit dem Holzhammer, und der Zapfhahn sitzt dort, wo er hingehört – im Spundloch des Freibierfasses. Das goldgelbe Gebräu aus Distelhausen fließt in Strömen und findet sogleich reichlich Abnehmer. Oberbürgermeister Hertwig lobt Organisatoren und Helfer für das Ausrichten des dreitägigen Festes. „Nahezu der ganze Ort ist auf den Beinen. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement wäre so eine Aufgabe nicht zu stemmen“, betont Ortsvorsteher Johann Habla.

Freuen sich über einen gelungenen Fassanstich (von links): Stefan Erlewein, Steffen Hertwig, Johann Habla, Eric Bratz und Florian Kremer. (Fotos: Werner Glanz)

Welches Orchester verfügt schon über 22 Trompeten, elf Flügelhörner, 15 Schlagzeuger, 21 Posaunen, 20 Saxofone, 23 Klarinetten und zwölf Tuben: Bikerinnen und Biker aus ganz Deutschland geben den Ton an, aber nicht mit dem Sound ihre Motorräder. Sie intonieren vielmehr mit ihren Instrumenten von Marsch über Polka und Walzer bis hin zu Swingmelodien von Glenn Miller und Pop von Michael Jackson alles, was Spaß und Freude bringt. „Der Sound einer Harley ist schon gut, aber ihr klingt noch besser“, lautet Steffen Hertwigs Fazit.

Seit 29 Jahren vereinen sich einmal im Jahr für ein Wochenende Professoren, Ärzte, Bauarbeiter, alle Berufsgruppen und Altersstufen, vom Amateur bis hin zum Profimusiker, um ihre Leidenschaften auszuleben: Motorrad fahren und Musik machen. „Die beste Erfindung, seit es Motorräder und Blasinstrumente gibt“, bringt es der Bad Friedrichshaller Ralf Denninger auf den Punkt. Der Gründer und musikalische Leiter von Biker machen Blasmusik ist Lehrer an der Musikschule Unterer Neckar und an der Uni Heidelberg. Neben dem Alphorn spielt er weitere tiefe Blechblasinstrumente.

Annähernd 170 Musikanten heizen zahlreichen Gästen beim Dahenfelder Dorffest bereits zum Auftakt mächtig ein.

Ab 21.30 Uhr bringen dann Die Dahenfelder, wie sich die Stimmungskapelle des Musik- und Gesangvereins Dahenfeld (MGV) nennt, unter der Stabsführung von Markus Baum den Berg hinter der Remigius-Kirche zum Beben. Zum Gelingen tragen am Samstag noch die Vorbachtaler Musikanten aus Niederstetten bei. Dort feiern die Biker 2019 vom 21. bis 23. Juni das 30-jährige Bestehen. Am Sonntag spielen die Musikkapellen aus Höchstberg und Bachenau auf.

Rund um die Alte Kelter haben die „Remichele“, so der Spitzname der Dahenfelder, wieder ein Festgelände geschaffen, das besonders bei einbrechender Dunkelheit ein stimmungsvolles Ambiente bietet. Die äußeren Bedingungen erreichen in der Werteskala fast das Level optimal – auch wenn ein paar Regentropfen fallen. „Gottlob drückt Petrus jetzt etwas auf die Temperaturbremse“, frohlockt MGV-Vorsitzender Florian Kremer.

Zum Augen- und Ohrenschmaus werden Köstlichkeiten aus Küche und Keller serviert. Hierfür zeichnen der Förderverein des Sportclubs, der Musik- und Gesangverein, der Frauen- und Kirchenchor sowie die KJG verantwortlich. Ralf Denninger und Sportclub-Vorsitzender Stefan Erlewein initiieren noch die Aktion „Flying Doctors“: Der „Big-Schuh“, auf dem alle Nationalspieler Brasiliens unterschrieben haben, soll zu Spenden zugunsten kranker Kinder in Afrika animieren.

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 23.07.2018

12.02.19

Altpapiersammlung

in Dahenfeld am Samstag, 30. März!


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(22.02.2019)

 
//-->