Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2018 - 10. Oktoberfest MGV

Sirtaki-Invasion in Dirndl und Lederhose

„O’zapft is“ in der Hüttberghalle: Das 10. Dahenfelder Oktoberfest ist wieder ausverkauft

Von Peter Klotz

Mit einer Riesenstimmung feierten die Dahenfelder und hunderte von Gästen ein schwungvolles Oktoberfest. Mit Live-Musik, dem passenden Angebot an Essen und Trinken und einem begeisterungsfähigen Publikum war das Gute-Laune-Barometer konstant an der oberen Grenze.

Nicht auslassen wollten Andrea und Holger Siebel und Christiane und Thomas Fetzer aus Erlenbach das Großereignis im Neckarsulmer Teilort. Die fabelhafte Stimmung durch „Die Dahenfelder“, die große Zahl an Bekannten, die man hier trifft und die günstigen Preise sind für sie klare Argumente, immer wiederzukommen. Gefragt wie oft sie schon dabei waren, zog Christiane Fetzer die Eintrittskarten aus der Handtasche: „Das ist das fünfte Mal“. Wer heimfährt? Das hatten die Erlenbacher schon geklärt. Sie können sich aber auch daran erinnern, den Heimweg zu Fuß gemacht zu haben. „Da ist das weiß-blaue Hochgefühl dann bald verflogen“, weiß Holger Siebel.

Im Foyer wurden die Besucher von einem Begrüßungskomittee empfangen. Selina Staudt, Anna Heinrich, Jennifer Winter und Christian Gruber hielten Tabletts mit Sekt und einen Obstler „für die Einstimmung“ bereit. Wer wollte, konnte auch „sowohl als auch“ sagen. „Das ist das Richtige, um gleich durchzustarten“, meinte Gruber.

Im Saal stand Florian Kremer auf der Bühne und bedankte sich nach einem Willkommensgruß bei den Mitstreitern vom Männergesangverein, Bernd Halter, Nelli Winter, Monika Schmitzer, Rene Wioska und Dietmar Schwarz, die die Halle auf Oktoberfest getrimmt hatten und für die Versorgung der Gäste zuständig waren.

Den Startschuss gab Oberbürgermeister Steffen Hertwig, der nach zwei gezielten Schlägen vermeldete: „O’zapft is“. Dann ging das Freibier schnell über die Theke, Sigi Posch griff sich sein Akkordeon und begleitete Julia Baum und Florian Schmitzer, die verkündeten „I will z’ruck zu dir“. Schon da waren die ersten Gäste auf den Bänken, sangen und schunkelten, zogen in einer Polonaise durch die Bankreihen und wirbelten über die Tanzfläche.

Gut gelaunt schunkelten die Besucher des Dahenfelder Oktoberfestes auf den Bänken mit. Ein Maß gehört da natürlich dazu. (Foto: Peter Klotz)


Mit Stimmungsliedern von Helene Fischer und Andreas Gabalier bis zu Matthias Reim und den Schürzenjägern waren die Leute nicht mehr von den Bänken zu kriegen. Sie sangen lauthals mit und starteten eine richtige Sirtaki-Invasion zu den Einlagen der süßen Klarinetten.

Mit Lukas Baum am Taktstock beherrschen die Musiker aus Dahenfeld das ganze Spektrum an Unterhaltungsmusik. Mit Anne und Julia Baum, Martin, Florian und Julian Schmitzer und Tina Kühner stehen souveräne Solisten am Mikrofon. Und das Orchester selbst hat eine perfekte Mischung an Aktiven. Vom Senior Walter Reinhard, der mit 87 Jahren viel Erfahrung am Klavier einbringt, bis zum 15-jährigen Tobias Trage, der mit Elan das Schlagwerk verstärkt.

Nicht ganz unschuldig an der tollen Stimmung waren die drei Damen an der Bar. Sabrina Lenz, Katja Nerenz und Jasmin Zoll hatten außer Kirschlikör, Kaffee und Magenbrot auch „Gute Laune“ im Angebot – und das sogar zum Nulltarif.

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 02.10.2018

12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...


03.12.18

Weihnachtsfeier MGV

Zu seiner Weihnachtsfeier am Samstag, 15. Dezember 2018, lädt der Musik- und Gesangverein Dahenfeld...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(12.12.2018)

 
//-->