Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2009 - Ortschaftsrat konstituiert sich

Ortschaftsrat Dahenfeld zur konstituierenden Sitzung zusammengetreten


Von Andreas Bracht

Mit der feierlichen Verpflichtung der Mitglieder hat die neue Amtsperiode des Ortschaftsrates im Neckarsulmer Stadtteil Dahenfeld begonnen. Im Rahmen der ersten Sitzung nach der Kommunalwahl, an der auch Oberbürgermeister Joachim Scholz und Hauptamtsleiter Andreas Eschbach teilnahmen, verpflichtete Ortsvorsteher Johann Habla die Ortschaftsräte, ihre Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen.

Als neue Mitglieder vereidigte der Ortsvorsteher Daniel Kühner (Neue Liste Dahenfeld, NLD) und Sarah Christ (Dahenfelder Wählervereinigung, DWV). Aus dem Gremium verabschiedet wurden Hans-Peter Weinreich (NLD) und Annegret Baum (DWV). Während der Dahenfelder Architekt nicht den erforderlichen Stimmenanteil erzielte, hatte sich Annegret Baum nicht mehr zur Wahl gestellt. OB Scholz und Johann Habla dankten den scheidenden Mitgliedern für ihre jahrelange engagierte Arbeit im kommunalpolitischen Ehrenamt.

v.l.n.r: OB Scholz, ORe Herkle, Weinreich, Baum, A. Kühner, Schmitzer, Erlewein, Christ, OV Habla, ORe D. Kühner, Storz (Foto: Andreas Bracht)


Hans-Peter Weinreich, der 2004 erstmals in den Ortschaftsrat gewählt wurde, sei als Architekt ein wertvoller und sachkundiger Ratgeber im Gremium gewesen, versicherte Johann Habla. Zudem habe sich Weinreich als „echter Dahenfelder“ auch stark ins Gemeinschaftsleben eingebracht, unter anderem als langjähriger Kassierer des Sportclubs Dahenfeld.

Annegret Baum gehörte 1999 zusammen mit Monika Schmitzer zu den ersten Frauen, die in den Ortschaftsrat von Dahenfeld einzogen. „Damals ein absolutes Novum“, erinnerte sich der Ortsvorsteher. Annegret Baum verkörpere den „Typus der modernen Frau, der Beruf, Familie und Ehrenamt unter einen Hut bringt“, bemerkte Habla anerkennend. Die Musikschullehrerin und zweifache Mutter habe den Beratungen im Gremium „immer wertvolle Impulse gegeben, kritisch nachgefragt und die Sitzungen mit konstruktiven Vorschlägen begleitet“. Johann Habla würdigte auch ihr zusätzliches ehrenamtliches Engagement im Musik- und Gesangverein Dahenfeld und in der katholischen Kirchengemeinde Sankt Remigius. Für diese Gesamtleistung erhielt Annegret Baum als erste Frau in der Ortsgeschichte die Plastik des Remigius-Brunnens. Mit diesem offiziellen Geschenk ehrt der Ortschaftsrat Personen, die sich in besonderer Weise um die Ortschaft Dahenfeld und ihre Bürger verdient gemacht haben.

Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich OB Scholz bei den Bürgervertretern für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Den Sachverstand, den die Ortschaftsratsmitglieder vor Ort einbringen, habe er stets zu schätzen gewusst. „Sie sind die Sachwalter der Bürgerinteressen vor Ort“, stellte Joachim Scholz fest. Er rief den Ortschaftsrat auf, die Arbeit in diesem Sinne fortzusetzen. „Ich stehe zur Ortschaftsverfassung und zum Ortschaftsrat als Gremium.“

Bericht auf www.neckarsulm.de vom 22.07.2009

 
17.12.18

Staatsbesuch in Dahenfeld

Die Theatergruppe des SC Dahenfeld präsentiert am Sonntag, 20. Januar 2019 das schwäbische...


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(05.01.2019)

 
//-->