Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2009 - Erste Wahlergebnisse

Die Dahenfelder Wahlergebnisse


Von Johann Habla

Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl lag in Dahenfeld bei etwas über 60%.

Von 995 Wahlberechtigten haben 617 persönlich gewählt, 53 haben Briefwahlunterlagen angefordert. Im Wahllokal Pfarrer-Abele-Kiga gab es folgende Ergebnisse:

- CDU 314 Stimmen (51,98%)
- SPD 105 Stimmen (17,38%)
- Grüne 53 Stimmen (8,77%)
- FDP 52 Stimmen (8,60%)
- REP 14 Stimmen (2,3%)
- TIERSCHUTZPARTEI 8 Stimmen (1,42%)
- LINKE 6 Stimmen (1%)

15 weitere Gruppierungen erhielten zwischen 1 und 6 Stimmen, 30 Stimmzettel waren ungültig.


Zur Kreistagswahl waren 1.008 Wählerinnen und Wähler stimmberechtigt. Persönlich zur Wahl gegangen sind 621. Auf die CDU entfielen 2.555 Stimmen (76,3%!!!), auf die SPD 446 (13,3%), auf die FWV/FDP 114 (3,4%), auf die GRÜNEN 150 (4,5%). ÖDP und LINKE erreichten je 42 Stimmen (je 1,3%).

Einige Einzelergebnisse aus dem Wahllokal 21 (Pfarrer-Abele-Kindergarten):

- Scholz, Joachim: 990
- Habla, Johann: 854
- Kriegs, Hans: 327
- Grabbe, Klaus: 183
- Emerich, Herbert: 131
- Chardon, Gabriele: 101
- Ranger, Klaus: 80
- Härdtner, Stefanie: 69
- Strümann, Horst: 64
- Stammler, Roland: 38


Welche Ergebnisse die Gemeinderatskandidaten aus dem Dorf im Dorf erzielt haben, ist noch nicht bekannt, wird aber so bald wie möglich hier veröffentlicht. Fest steht derzeit, dass die CDU mit Bernhard Zartmann den Dahenfelder Platz im Gemeinderat wieder - wenn auch nur knapp mit 185 Stimmen Vorsprung vor der SPD - gewonnen hat. Stefan Erlewein hatte 2004 seinen (zweiten Dahenfelder) Sitz über ein Ausgleichsmandat erhalten. Angesichts der starken Verluste der CDU und der Gewinne der SPD ist aber diesmal mit einem Ausgleichsmandat (leider) nicht zu rechnen. Einen weiteren Dahenfelder wird es im Stadtrat aber doch geben: Torsten Rönisch erzielte mit 5.663 Stimmen das zweitbeste Ergebnis der SPD in Neckarsulm! Auch der Dahenfelder Rektor Hans Kriegs ist wieder im Gremium vertreten.

Bei der Dahenfelder Ortschaftsratswahl gab es ebenfalls Überraschungen - erfreuliche wie schmerzhafte. Beide Dahenfelder Listen haben weiterhin je vier Sitze im Ortschaftsrat. Im Gesamtergebnis hat aber die 1999 gegründete NLD mit 53,2% erstmals die Nase vor der DWV (46,8%). Mit Sarah Christ und Daniel Kühner haben es zwei Vertreter der jungen Generation ins Gremium geschafft. Anne Baum (kandidierte nicht mehr) und Hans-Peter Weinreich (wurde von Daniel Kühner überholt) sind in den nächsten fünf Jahren nicht mehr dabei.

08.06.2009 (Letzte Aktualisierung: 18.30 Uhr) - Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!!! -

 
17.12.18

Staatsbesuch in Dahenfeld

Die Theatergruppe des SC Dahenfeld präsentiert am Sonntag, 20. Januar 2019 das schwäbische...


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(21.01.2019)

 
//-->