Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2009 - Winterfeier SCD

Eine volle Halle ist dem Sportclub nicht genug


Abwechslungsreiche Feier in Dahenfeld

Von Steffen Heizereder

Festlich geschmückt war die Hüttberghalle in Neckarsulm-Dahenfeld, als der Sportclub seine etwa 700 Mitglieder dorthin zur alljährlichen Winterfeier einlud. "Letztes Jahr waren aber mehr Leute hier", bemerkte Stefanie Erlewein, die Frau des Vorstandsvorsitzenden Stefan Erlewein. Kaum zu glauben, denn die 370 Plätze fassende Hüttberghalle war prall gefüllt.

Nachdem jeder seinen Platz gefunden hatte, eröffneten die Fußballer und Turner des SC den Abend mit einer musikalischen Darbietung. Das Spielen auf den Blasinstrumenten haben sie traditionell im Musikverein gelernt. Dennoch will man im Dahenfelder Sportclub neue Wege gehen.

"Der Blick zurück bringt uns nicht unbedingt weiter nach vorn, daher haben wir den Blick nach vorne gewagt", sagte der Vorstandsvorsitzende Erlewein zur Begrüßung. Die Renovierung des in die Jahre gekommenen Sportheims ist bereits erfolgt. Auf der Agenda stehen jetzt noch die Ausweitung des Angebots sowie die gezielte Förderung der Übungsleiter. "Es soll unserem Verein und unserer Dorfgemeinschaft dienen", sagte der 46jährige Erlewein zum Abschluss seiner Rede und gab die Bühne frei für das Unterhaltungsprogramm des Abends.

Den Anfang machte die Turnjugend. Auf die kleinen Schwierigkeiten bei den Vorbereitungen machte Moderator Sven Lohmann aufmerksam. "Als ich heute morgen zur Probe gekommen bin, hab` ich gemerkt, dass wir hier doch auf dem Land sind. Eines der Mädchen musste in den Wald Holz machen", sagte Lohmann verschmitzt. Allen Schwierigkeiten zum Trotz zeigten die Mädchen eine reife Leistung, Handstand und Handstand-Überschlag inklusive.

Die anschließende Gesangsdarbietung von Julia Baum und Fußballer Florian Schmitzer hätte wohl auch gerne das eine oder andere Jury-Mitglied der diversen Castingshows gehört, denen dieser Tage oft weitaus weniger harmonische Töne zu Ohren kommen. Unterstützt wurden die zwei Gesangstalente von Frauke Wagner-Arnold auf dem Klavier und dem Akkordeon. Den krönenden Abschluss des Abends bildete das Theaterstück "Hilfe, wer ist denn das?". Vor allem Angelika Kraft sowie Martina Heinrich in der Rolle der rabiaten Pfarrsekretärin begeisterten das Publikum.

SC Dahenfeld ehrt Mitglieder

Bei der Winterfeier des SC Dahenfeld in der Hüttberghalle am vergangenen Samstag wurden acht Mitglieder für langjährige Mitgliedschaften geehrt. Benno Lohmann und in Abwesenheit Andreas Dulz erhielten die Ehrung für ihre 60-jährige Mitgliedschaft. Damit zählen beide beinahe zu den Gründungsvätern des 63 Jahre alten Vereins. 50 Jahre dabei sind Felix Bauer, Josef Gelbmann und Ludwig Volz. 25-Jähriges feierten Ex-Tischtennis-Abteilungsleiter Michael Meinschein, Erwin Kugel sowie in Abwesenheit Akin Demirel. Für seine besonderen Verdienste wurde Winfried Heinrich vom Vorsitzenden des Sportkreises Heilbronn, Klaus Ranger, die Goldene Ehrennadel überreicht. Der 56-jährige Heinrich ist langjähriges Mitglied im Hauptaussschuss des SC Dahenfeld und derzeit stellvertretender Vorsitzender des Vereins. Weiterhin wurden am Samstag Abend 53 Betreuer und Übungsleiter für ihr ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

 

Die Geehrten neben SC-Vorsitzendem Stefan Erlewein (von links): Felix Bauer, Benno Lohmann, Ludwig Volz, Josef Gelbmann, Michael Meinschein, Erwin Kugel und der stellvertretende Vorsitzende Winfried Heinrich. (Foto: Steffen Heizereder)
Foto von der Jubilar-Ehrung


Bericht in der Heilbronner Stimme vom 08./09.12.2009

 
12.02.19

Altpapiersammlung

in Dahenfeld am Samstag, 30. März!


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(15.02.2019)

 
//-->