Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2010 - Spende für die Kirche

Finanzspritze für die Kirchengemeinde


Von Angela Groß

Zu solchen Terminen kommt man gerne", sagt der Neckarsulmer Pfarrer Siegbert Denk und fügt hinzu: "Wir hatten gehofft, dass unser Wunsch in Erfüllung geht." Der Wunsch, das war die Hoffnung auf finanzielle Unterstützung bei der Renovierung der barocken Pfarrkirche St. Remigius im Neckarsulmer Stadtteil Dahenfeld. Und jetzt ist es soweit: 10 000 Euro erhält die Kirchengemeinde aus der Sparkassen-Stiftung "Kunst, Kultur und Denkmalpflege".

Ein freudiger Moment: Elisabeth Schick, Andrea Winter, Tobias Leu (KSK), Pfarrer Siegbert Denk, Hans-Peter Weinreich und Karl-Heinz Ullrich (KSK). (Foto: Angela Groß)
Foto von der Scheckübergabe


"Für eine Kirchengemeinde dieser Größenordnung ist das eine große Spende", sagt Tobias Leu, Direktor Privatkunden, bei der Kreissparkasse Heilbronn. "Von der Statistik und rein rechnerisch ist jeder zweite Dahenfelder Kunde bei der Kreissparkasse. Diese Stiftung ist eine gute Möglichkeit, wieder etwas zurückzugeben", erklärte Karl-Heinz Ullrich, Direktor Firmenkunden der Regionaldirektion bei der Kreissparkasse Heilbronn. Die beiden brachten den Scheck mit. Keine Übergabe des symbolischen Schecks, ohne nicht noch einmal gemeinsam mit der Pastoralreferentin Elisabeth Schick und der zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderats, Andrea Winter, durch die Kirche zu gehen, den neuen Altar und Ambo zu bewundern und sich des stimmungsvollen Gesamteindrucks zu versichern.

Die letzte große Innenrenovation in St. Remigius hat im Jahr 1976 stattgefunden, bei den aktuellen Arbeiten ging es darum, den Dachstuhl instand zu setzen und das Gotteshaus von innen zu renovieren. Im Frühjahr 2009 hat die Gemeinde an einem Künstlerwettbewerb für liturgische Orte teilgenommen. Der Künstler Herbert Volz aus Ulm bekam den Zuschlag und gestaltete sowohl Altar als auch Ambo - "das war durchaus eine mutige Entscheidung des Kirchengemeinderats", erinnerte der Pfarrer.

Die Elektrotechnik und die Heizung zu erneuern, gehörte ebenfalls zur Renovierung. 860 000 Euro müssen die katholische Kirchengemeinde St. Remigius und die Gesamtkirchengemeinde Neckarsulm finanzieren. Dafür werden Steuer- und Haushaltsmittel verwendet, es sollen Spenden in der Höhe von 69 000 Euro gesammelt werden. Das Amt für Denkmalpflege hat im Zuschussantrag 49 770 Euro bewilligt, von der Stadt Neckarsulm kommen 73 000 Euro. Im Februar muss noch der Glockenstuhl erneuert werden.

Info: Die Kirchengemeinde St. Remigius in Dahenfeld feiert am Sonntag, 14. Februar, Altarweihe. Beginn ist um 10.30 Uhr.

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 11.01.2010

 
02.04.19

zu verpachten:

Rasengrundstück in Dahenfeld; Hanglage mit Obstbäumen, Hütte und Solar, 1.900 m², gepflegt....


02.04.19

Musikalisches Gebet in die Nacht mit „RISING“

Gründonnerstag, 18. April, um 22:00 Uhr in St. Remigius Neckarsulm-Dahenfeld



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(15.04.2019)