Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2010 - Berühmte Dahenfelder (78)

Katholiken haben die Qual der Wahl

Wann muss was erledigt sein, welche Formulare gibt es: Martina Heinrich, Pfarrsekretärin und Wahlausschussvorsitzende von St. Remigius in Dahenfeld, liest in den ausführlichen Arbeitshilfen nach. (Foto: Ute Plückthun)
Foto von Martina Heinrich


Von Ute Plückthun

Die Kandidaten sitzen in den Startlöchern, in den Diözesen Rottenburg-Stuttgart und Freiburg steht die Wahl der katholischen Kirchengemeinderäte an. Allerdings hat nicht jede der 44 Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten im 2006 fusionierten Dekanat Heilbronn-Neckarsulm mit 92 400 Katholiken und 81 000 Wahlberechtigten ab 16 Jahren die Mindestzahl an Kandidaten erreicht.

Unter dem Motto "Dabei sein" wirbt die Diözese Rottenburg-Stuttgart für eine hohe Wahlbeteiligung am 13. und 14. März, wenn 85 Prozent der insgesamt 1,94 Millionen Katholiken zu den Wahlurnen schreiten dürfen und 10 000 Kirchengemeinde- oder Pastoralräte für fünf Jahre in ihre Ämter wählen. Auftrieb erhalten sollte auch die nicht immer leichte Suche nach Bewerbern.

Seit dem Valentinsonntag hängen die Listen aus, nach teilweise intensiver Kandidatenfindung. "Wir haben lange gesucht, von Oktober bis kurz vor Veröffentlichung", sagt Kirchengemeinderätin Andrea Winter aus Dahenfeld. Die Mindestzahl von zehn Kandidaten für acht Sitze ist erreicht. Freiwillige hätten sich nicht gemeldet, die jetzigen Bewerber seien durch persönliche Ansprache von über 50 Personen gewonnen worden, erzählt Winter. Dass mit einem Altersspiegel von 35 bis 65 Jahre "keine ganz Jungen" dabei sind, findet sie "schade".

Von dem auf sieben Räte reduzierten Gremium stellen sich vier zur Wiederwahl, drei sind ausgeschieden. Die zurückliegende Amtszeit mit heiß diskutierter Kirchenrenovierung und Altarentscheidung hat Winter als "ganz schön heftig" und mit Gegenwind aus der Gemeinde in Erinnerung. Sich trotzdem erneut "der Verantwortung zu stellen", ist für sie selbstverständlich.

...

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 23.02.2010 (Auszug)

 
12.02.19

Altpapiersammlung

in Dahenfeld am Samstag, 30. März!


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(19.03.2019)