Sie sind hier: Aktuelles - Dorfnachrichten - - Archiv 2010 - Generalversammlung SC

Spielfeld und Sportheim größte Aufgaben


Bei der
Generalversammlung des Sportclubs Dahenfeld wird der Vorstand im Amt bestätigt

Von Johann Habla

Zwei Themen standen im Mittelpunkt der gut besuchten Generalversammlung des Sportclubs Dahenfeld. Die Qualität der Plätze auf dem Sportgelände am Mönchswald und die notwendige Renovierung des dreißig Jahre alten Vereinsheims.

Erfreuliches konnte 1. Vorsitzender Stefan Erlewein in Sachen Sportanlagen vermelden. Nach jahrelangem Rechtsstreit um den maroden Trainingsplatz wurde Ende 2009 ein gerichtlicher Vergleich zwischen der Stadt Neckarsulm als Eigentümerin und der verantwortlichen Baufirma geschlossen. Damit kann nun endlich die bis dahin zurückgestellte Sanierung des Hauptspielfeldes angegangen werden. 400.000 € aus der Stadtkasse werden dafür aufgewendet. Der neue Rollrasen wird im Sommer verlegt, um den Spielbetrieb so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Das vereinseigene Sportheim, seit Mai 2008 auch einzige Gaststätte im Ort, wird grundlegend saniert und energetisch modernisiert. Die Kosten betragen 260.000 €. Etwa 100.000 € an Zuschüssen werden erwartet. Den großen Rest muss der Verein selbst tragen bzw. finanzieren. Nicht hierbei eingerechnet sind die zahlreichen Arbeitsstunden, die freiwillige Helfer mit „Capo“ Arnold Heinrich an der Baustelle ableisten.

Interessiert verfolgen die Mitglieder die Berichte der Vorstandschaft (Fotos: Johann Habla)
Foto von der Generalversammlung des Sportclubs


Zum Glück ist der SC finanziell gut aufgestellt. Die letztjährige Beitragserhöhung brachte 4.000 € zusätzlich in die Kasse.  Auch die Einnahmen aus dem Festbetrieb waren zufrieden stellend, berichtete Kassier Hans-Peter Weinreich. Der im März 2009 zusammen mit dem MGV Dahenfeld gegründete, gemeinsame Förderverein „FoKuS“ war ein weiterer Schritt, die Zukunft des Vereins langfristig zu sichern. 

697 Mitglieder hat der Sportclub derzeit. 105 Kinder und Jugendliche spielen Fußball und werden von 28 Trainern betreut. Abteilungsleiter Uwe Winter kündigte an, dass in der nächsten Saison auch wieder eine A-Jugend zum Spielbetrieb angemeldet wird. In der Turnabteilung von Bernd Chardon kümmern sich 15 Übungsleiter um den Nachwuchs.

 Das zweite Jahr in einer höheren Liga ist schwerer als das erste. Diese Erfahrung mussten auch die aktiven Fußballer des Sportclubs machen. Nach dem Aufstieg in die Kreisliga A und dem Beinahe-Durchmarsch in die Bezirksliga in der Saison darauf folgte nun die Ernüchterung: Mit 17 Punkten liegt das Team von Trainer Marcus Lechleitner aktuell nur auf Platz 11. Abteilungsleiter Arnold Heinrich ist dennoch zuversichtlich, dass es dem jungen Team gelingen wird, den Anschluss nach oben herzustellen. Am zu kleinen Kader liegt es jedenfalls nicht. 41 Spieler stehen für die 1. und 2. Mannschaft zur Verfügung.

Einigkeit bei den Entlastungen: Vorstandschaft...
Foto von der Generalversammlung des Sportclubs
...und Mitglieder erleben eine harmonische Versammlung.
Foto von der Generalversammlung des Sportclubs


Reine Formsache waren die Wahlen. Für alle zu besetzenden Posten traten die Amtsinhaber erneut an und wurden einstimmig bestätigt. Mit seinem kompetenten Führungsteam, engagierten Trainern und den vielen treuen Mitgliedern geht der Sportclub die vor ihm liegenden Herausforderungen zuversichtlich an. Zu diesen Herausforderungen gehört auch, dass der Verein auf sich verändernde gesellschaftliche Rahmenbedingungen reagieren muss. „Wir werden älter und bunter“, kommentierte Stefan Erlewein die Tendenz zu mehr gesundheitsorientierten Angeboten und mehr Freizeitsport. Fazit des Abends: Die Arbeit geht dem Sportclub nicht aus.

Bericht in der Heilbronner Stimme vom 19.03.2010

 
17.12.18

Staatsbesuch in Dahenfeld

Die Theatergruppe des SC Dahenfeld präsentiert am Sonntag, 20. Januar 2019 das schwäbische...


12.12.18

Stadtwerke Neckarsulm

Neu ab Januar – Strom aus NeckarsulmDie Stadtwerke Neckarsulm werden Stromanbieter! Den Einstieg in...



Letzte Änderung:
Dorfnachrichten

(21.01.2019)

 
//-->